Rezension zu Die Kunst, seelisches Wachstum zu fördern

Psychotherapie im Dialog, 19. Jahrgang, Heft 1, 2018

Rezension von Dominik Henrich

Das Buch umfasst die Beiträge eines Kongresses aus dem Jahr 2013. In insgesamt 21 Kapiteln stellen Expertinnen und Experten unterschiedlicher medizinischer, therapeutischer und pädagogischer Disziplinen aktuelle Behandlungsansätze aus ihrem Fachgebiet vor. Verbindend ist die Auffassung seelischen Wachstums als Ergebnis von Transformationsprozessen, in denen psychische Inhalte kontinuierlich integriert, verarbeitet und geformt werden. Viele der Autoren arbeiten im Psychotherapeutischen Zentrum Bad Mergentheim, wodurch die Mehrheit der Beiträge einen Bezug zur Behandlung von Traumafolgestörungen aufweist. Die beschriebenen Verfahren reichen dabei von bindungsorientierter stationärer Therapie über Aromatherapie bis hin zu pferdegestützter Stabilisierungsarbeit. Die Beiträge sind verständlich verfasst und klar strukturiert. Anschauliche Illustrationen und Fallbeispiele unterstützen die vermittelten Inhalte. Theoretische Konzepte werden wenn nötig erläutert, sodass die Kapitel kein spezifisches Fachwissen voraussetzen. Das Buch bietet Praktikern einen spannenden Blick über den Tellerrand der eigenen Disziplin.

zurück zum Titel