Rezension zu Das lebendige Gefüge der Gruppe (PDF-E-Book)

Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für Angewandte Organisationspsychologie (GIO), Ausgabe 3/2017, 48. Jahrgang

Rezension von Karl Schattenhofer

Lesen Sie hier Auszüge aus der Rezension zum Buch »Das lebendige Gefüge der Gruppe«

»Im Zentrum des Schaffens von Raoul Schindler (1923–2014) stand die Gruppe, und wer sich für Gruppen interessiert, der sollte dieses Buch von ihm und über ihn lesen. Er wollte die Prozesse in Gruppen verstehen und verstehbar machen.«

»Das Modell der Rangdynamik in Gruppen, mit seinen grundlegenden Positionen Alpha, Betta, Gamma und Omega und des G, des Gegenübers einer Gruppe, gegenüber dem sie sich zusammenschließt, steht im Zentrum der verschiedenen Beiträge von Raoul Schindler. Man kann anhand der Originaltexte gut verfolgen, wie er seine Anwendung ausgehend von psychotherapeutischen Gruppen für schizophrene Patienten auf andere Arten von Gruppen ausgedehnt und daraus sein ›Grundprinzip‹ der Dynamik von Gruppen entwickelt hat. Das damals und heute geradezu Revolutionäre an diesem Modell ist, dass es eben nicht einzelne Typen oder Charaktere oder Rollen als Eigenschaften von Personen beschreibt, die in Gruppen zusammenkommen, sondern dass Positionen beschrieben werden, zwischen denen sich die Dynamik entfaltet.«

zurück zum Titel