Rezension zu Laudato Si’

Praxis Kommunikation – Angewandte Psychologie in Coaching, Training und Beratung, Heft 4, 2017

Rezension von Regine Rachow

Einladung zur Lösung

Wer sich ungern von Jubiläen vereinnahmen lässt, dem mag im Lutherjahr ein Blick in die päpstliche Gedankenwelt gerade recht kommen. Zumal uns diesen Blick Forscher und Denker vermitteln, indem sie Aussagen der Enzyklika ›Laudato Si‹ am Erkenntnisstand ihrer Disziplinen messen. Papst Franziskus veröffentlichte seine Lehrschrift Mitte 2015. Er analysiert darin die Krise des Planeten in Bezug auf Klima, Umwelt und Moral, nennt Verantwortliche und eröffnet Lösungswege. Niemals zuvor war ein Papst so deutlich geworden. Dass sich der UN-Klimagipfel Ende 2015 in Paris, anders als noch 2014 in Peru, zu konkreten Maßnahmen durchrang, war kein Zufall.

Franziskus lädt mit ›Laudato Si‹ ausdrücklich die Wissenschaft zu Dialog und Lösungssuche ein. Auch das ist neu. Unter Herausgeber Wolfgang George, einem Psychologen, nehmen nun 25 Natur- und Geisteswissenschaftler das Angebot an. Wer könnte sich davon mehr angesprochen fühlen als jene, die Menschen in persönlichen Lern-Phasen begleiten? Zu wissen, dass die Bewältigung äußerer Krisen innen beginnt, scheint mir ein Schlüssel zu einer besseren Welt zu sein. »Laudato Si‹ kann helfen ihn sinnvoll anzuwenden.

zurück zum Titel