Rezension zu Kritik der Neuropsychologie (PDF-E-Book)

Wirtschaftspsychologie aktuell. Zeitschrift für Personal und Management. 4/2016

Rezension von Christine Kaul

Lesen Sie hier Auszüge aus dem Buchtipp:

»Die Autoren legen eine erfrischend zu lesende, kämpferische Streitschrift vor. Ihre These lautet, dass die Neurowissenschaften in der Öffentlichkeit wesentlich überschätzt werden, zum existenziellen Schaden der klassischen Psychologie.«

»Zunächst liefern die Autoren eine akribische Abrechnung mit den Forschungsmethoden der Neurowissenschaften, beispielsweise der funktionellen Magnetresonanztomografie (fMRT).«

»Dabei gelingt es ihnen, ihren ›heiligen Zorn‹ dem Leser sprachlich und inhaltlich überzeugend zu vermitteln. Ob man Werbik und Benetka inhaltlich folgen mag oder nicht, ihre Veröffentlichung ist im besten Sinne eine Streit-Schrift und daher mit Vergnügen und Genuss zu lesen.«

Die gesamte Rezension finden Sie hier:
www.wirtschaftspsychologie-aktuell.de

zurück zum Titel