Rezension zu Neoliberale Identitäten

Deutsches Ärzteblatt PP, Heft 15, Juni 2016

Rezension von Tilmann Moser

Lesen Sie hier Auszüge aus der Rezension:

»Programmatisch schreibt die Mitherausgeberin des kritischen Bandes ›Neoliberale Identitäten«, Almuth Bruder-Bezzel, über die Auswirkungen des Spardrucks auf die seelischen Zustände der Individuen wie der Psychotherapeuten: ›So werden immer umfassender alle Lebensbereiche einer Ökonomisierung ausgesetzt, eine Strategie der reinen Kosten-Nutzen-Rechung. Die Marktmechanismen werden immer umfassender zur Basis individueller und kollektiver Lebensbedingungen.‹«

»Das Buch stellt in seiner Bilanz eine Art Menetekel dar, eine Warnung vor einer Entwicklung zu einer drohenden Dehumanisierung von Psychotherapie, der vielleicht noch Einhalt geboten werden kann.«

Hier finden Sie die gesamte Rezension:
www.aerzteblatt.de

zurück zum Titel