Rezension zu Körperökonomien

Freiheitsglocke, 65. Jahrgang, Nr. 755/56 September/Oktober 2015

»Reziprozität und Kommunismus«
Was passiert mit dem menschlichen Körper?

Ein interessantes Buch über einige Mechanismen des
menschlichen Körpers – auch auf Leiden wie Haft, Flucht
und andere Drangsalierungen anwendbar – hat der Psychosozial-Verlag unter dem Titel »Körperökonomien« herausgebracht. Mehrere
Autor(inn)en schildern u. a. (leider mit zu vielen Fremdwörtern), wie sich die (Miss)achtung der Menschenwürde auf die körperliche Konstitution auswirken kann und sich »Reziprozität und Kommunismus« (hier auch: bolschewistischer Staatszentrismus) zueinander verhalten. Das Buch
bzw. das Thema ist stark gegenwartsbezogen. Es sollte bei
einer Fortführung mehr historisch reale Aspekte einbeziehen, somit ließen sich konkrete Beiträge zur Vergangenheitsaufarbeitung finden.

zurück zum Titel