Rezension zu Traum(a) Migration (PDF-E-Book)

Psyche, 69. Jahrgang, Heft 12, Dezember 2015

Rezension von Angelika Rees

Lesen Sie hier Auszüge aus der Rezension:

»Das vorliegende Fachbuch füllt eine historische Lücke, indem es öffentlich macht, was in den letzten 30 Jahren als Pionierarbeit mit viel Engagement und Kraft gegen den politischen und gesellschaftlichen Zeitgeist in Deutschland aufgebaut und entwickelt werden konnte.«

»Die komprimierten Fachbeiträge zeigen, dass die in der Behandlung von traumatisierten Flüchtlingen entstehende heftige Psychodynamik mit der steten Gefahr eines Agierens nur durch die Analyse von Übertragung und Gegenübertragung verstanden werden kann. Die intensive Auseinandersetzung mit der eigenen psychischen Abwehr ist ein wesentlicher Teil dieser auch persönlich überaus bereichernden Arbeit, die in der Regel nur in der Kooperation mit speziell geschulten (und bezahlten) Dolmetschern zu leisten ist.«

»Dieser wertvolle Sammelband ist nicht nur ein Buch über die vorangeschrittene Spezialisierung in der therapeutischen Arbeit mit (extrem-)traumatisierten Migranten, sondern auch über den gesellschaftlichen und politischen Widerstand in Deutschland. Der dringend erforderliche Auf- und Ausbau eines psychotherapeutischen, psychiatrischen und medizinischen Versorgungsnetzes mit einem starken sozialarbeiterischen Angebot und der Einrichtung tragender Ausbildungsstrukturen für Dolmetscher in diesem Bereich ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die psychotherapeutischen Praxen sich für diese besonders schutzbedürftige Klientel öffnen können. ›Traum(a) Migration‹ ist damit auch eine Handreichung für die politischen Entscheidungsträger.«

Die vollständige Besprechung finden Sie im digitalen Klett-Cotta-Archiv der Psyche:
www.psyche.de

zurück zum Titel