Rezension zu Verborgene Wunden (PDF-E-Book)

Darmstädter Echo

Rezension von Gruner Hermann

Lesen Sie hier Auszüge aus der Rezension »Die Wunden der ›Zersetzungsopfer‹«:

»›Die etwa 300 000 politischen Gefangenen, die Zersetzungsopfer, die Opfer von Psychiatrie, Zwangsadoption oder die über 4000 gefangenen Jugendlichen im geschlossenen Jugendhof Torgau leiden bis heute unter den Auswirkungen ihrer Erfahrungen‹, schreibt Karl-Heinz Bomberg. Damit ist mit einem umfassenden Satz der kontextuelle Rahmen des Buches umrissen.«

»Dabei geht ›Verborgene Wunden‹ weiter als bisherige Studien, weil die Autorengruppe auch die ›transgenerationale Weitergabe‹ von Traumata zum Thema macht.«

»›Verborgene Wunden‹ ist eine überfällige Zusammenführung von Perspektiven aufs Thema. Herausgekommen ist eine überraschend gut lesbare, forschungsintegrativ zu verstehende Publikation.«

Die gesamte Rezension können Sie hier lesen:
www.echo-online.de

zurück zum Titel