Rezension zu Cybersex (PDF-E-Book)

Impulse für Gesundheitsförderung 85, 4. Quartal Dezember 2014

Cybersex. Psychoanalytische Perspektiven

Internetgestützter Pornografiekonsum und die Nutzung virtueller Räume zur Anbahnung sexueller Kontakte sind heutzutage ubiquitär und spielen somit auch in psychoanalytischen Settings eine wachsende Rolle. Die 14 Autorinnen und Autoren befassen sich in diesem Band zunächst mit dem konzeptionellen Rahmen der (sexualisierten) Internetnutzung aus psychoanalytischer Perspektive und reflektieren diese Erkenntnisse hinsichtlich ihrer klinisch-psychologischen Relevanz in der Versorgung des primär männlichen Patientenguts. Eine Reihe von Falldarstellungen tragen hier zum Verständnis bei. Entwicklungspsychologische, forensische sowie kulturwissenschaftliche Erörterungen ergänzen die Exploration des Phänomens Cybersex.

Agatha Merk (Hrsg.): Cybersex. Psychoanalytische Perspektiven. Psychosozial Verlag, Gießen, 2014.

zurück zum Titel