Rezension zu Migration und Trauma (PDF-E-Book)

Trauma & Gewalt. Forschung und Praxisfelder 4/2012

Rezension von Susanne Leitner

Lesen Sie Auszüge aus der Rezension:

»Mag der Traumabegriff inzwischen ein in der Pädagogik viel beachtetes Thema sein, so liegen dazu im Kontext von Zwangsmigration bislang kaum wissenschaftliche Beiträge vor. Der Autor betritt quasi Neuland. Das Buch ist in drei Abschnitte gegliedert: die theoretische Darstellung, die empirische Untersuchung und daraus resultierende pädagogische Implikationen.«

»Bedeutend ist dabei vor allem die Erkenntnis, dass nicht nur Fluchtursachen, sondern insbesondere auch Erlebnisse während der Flucht sowie das Aufnahmeland ein starkes traumatisches Potential bergen. Dass gerade aufenthaltsrechtliche Bestimmungen hier kritisch in den Blick genommen werden, ist ein besonderes Verdienst dieses Buches.«

»Mit seinem Band liefert der Autor einen bedeutenden Beitrag zu einem in der Forschung bislang kaum beachteten, aber hochbrisanten Feld der Pädagogik. Insbesondere hinsichtlich des Zusammenhangs von Bildungserfolg und Bleiberecht kann die Relevanz des hier skizzierten Ansatzes des Verstehens traumatischer Prozesse für die Arbeit mit jungen Flüchtlingen nicht hoch genug bewertet werden.«

Die gesamte Rezension findet sich im digitalen Klett-Cotta-Archiv von »Trauma & Gewalt«:

http://volltext.traumaundgewalt.de

zurück zum Titel