Rezension zu Was den Menschen antreibt

www.uni-online.de

Rezension von Kathleen Kühne

Uni-Online-Rezension von Kathleen Kühne
Der vorliegende Titel entstammt der Buchreihe »Bibliothek der Psychoanalyse« (Hrsg. Hans-Jürgen Wirth) und ist 2011 im Psychosozial-Verlag erschienen. Der vom Herausgeber Rainer Funk zusammengestellte Band stellt die psychoanalytische Theorie und Therapie Erich Fromms vor. Der Großteil der Beiträge wurde von Erich Fromm selbst gar nicht publiziert sondern erst posthum durch Rainer Funk. Die Hoffnung des Herausgebers besteht auch darin zu der »seit Langem ausstehenden Rehabilitation dieses ungemein produktiven Psychoanalytikers beizutragen«. Dem kann ich nur beipflichten.
Inhalt: Das Buch umfasst etwa 280 Seiten und ist in folgende Themenbereiche unterteilt:
I. Psychoanalyse zwischen Trieb- und Beziehungstheorie
Dieser sehr ausführliche Themenkomplex beschäftigt sich u.a. mit dem bürgerlichen Menschenbild Freuds, Kritik an den Freud’schen Triebtheorien und z.B. der Neuformulierung der Rolle der Familie. Es werden Themen wie der gesellschaftlich erzeugte Charakter und Untersuchungen zum „Geist“ einer Gesellschaft behandelt.
II. Psychische Bedürfnisse und Gesellschaft
Dieses relativ kurze Kapitel hat mir besonders gut gefallen. Im Besonderen durch den Schlusssatz: »Die Gesellschaft hat […] die Funktion, die menschlichen Möglichkeiten, die der menschlichen Rasse gegeben sind, zur Entfaltung zu bringen.«
III. Die dialektische Revision der Psychoanalyse
In diesem Themenbereich werden z.B. Gedanken zur Revision der Theorie des Unbewusste und der Verdrängung (u.a. Sexualität und Mutterbindung) diskutiert und Aspekte für den Bereich der therapeutischen Praxis aufgegriffen.
IV. Das Wesen der Träume
V. Anmerkungen zum Problem der freien Assoziation
VI. Der Ödipuskomplex
VII. Sexualität und sexuelle Perversionen
Dieser Kapitelkomplex thematisiert Sexualität und Konsumgesellschaft, Hippies, den Wandel in der Wertung der sexuellen Perversion, Sadismus und Nekrophilie.
VIII. Die Bedeutung der Psychoanalyse für die Zukunft

Am Ende des Buches lassen sich Quellennachweise mit editorischen Erläuterungen zur Entstehungsgeschichte der Beiträge finden. Dieser Abschnitt bildet für mich das i-Tüpfelchen des Buches, da es ungemein beim Verstehen der Entstehungszusammenhänge hilft.

Bereits der Titel des Buches lässt auf ein sehr interessantes Thema schließen und Rainer Funk hat es geschafft dem Leser ein gut strukturiertes Buch zu den Thesen Erich Fromms zu liefern. Wie in der kurzen Themenauflistung oben deutlich wird, ist es sehr ausführlich aber dennoch sprachlich gut verständlich. Ich finde es ist eine großartige Themenzusammenstellung gelungen. Das Lesen hat mir viele neue Denkansätze geliefert. Auch der Preis von 29,90 € ist nicht zu teuer für ein Buch dieser Qualität und deshalb auch für Psychologie-Studenten auf jeden Fall ein Muss.

zurück zum Titel