Rezension zu Phänomen geistige Behinderung

Impulse, Newsletter zur Gesundheitsförderung, Dezember 2009 (Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersaschen e.V.)

Rezension von Ute Flemig

Lesen Sie Ausschnitte der Rezension

«Der Begriff der geistigen Behinderung wird oft mit einer organischen Schädigung assoziiert. Psychodynamische und gesellschaftliche Faktoren, die auch zur Entstehung dieser Beeinträchtigung beitragen, werden bisher vielfach vernachlässigt und Entwicklungspotenziale von Menschen mit geistiger Behinderung nicht erkannt.«

«Das Buch ist eine umfassende Ergänzung zur Aus-, Fort- und Weiterbildung sowohl für pädagogisch und pflegend tätige Berufsgruppen als auch für alle Betroffenen und deren Familienangehörige.«

zurück zum Titel