Rezension zu Wenn Kinder Völkermord überleben

www.amazon.de

Rezension von Christian Döring

Die Autorin hat Menschen befragt, die als Kinder die Shoah überlebt haben. Und sie hat überlebende Kinder aus Ruanda über den Genozid befragt. »Meine Wahl dieses Forschungsfelds gründet auf der Tatsache, dass es nur sehr begrenzt Untersuchungen zur Lage von Menschen gibt, die unter einem Genozid gelitten haben und während der Shoah (...) sowie während des Völkermords in Ruanda 1994 selbst Kinder waren.« sagt die Autorin dazu.

Im weiteren Verlauf untersucht die Psychoanalytikerin die Psyche der beiden befragten Gruppen. Zeitlich und räumlich voneinander getrennt, haben beide Gruppen doch die eine Erfahrung gemacht, das Ziel von Rassenhass zu sein. Beide Gruppen haben erlebt wie Tote neben ihnen lagen und sie oft als Überlebende nur eine kleine Minderheit darstellten.

Aber wie geht die kindliche Psyche mit solchen Erfahrungen um? Für mich erstaunlich: Zwischen beiden Gruppen gibt es viel Verbindendes. Bei den Untersuchungen der Autorin wurde deutlich, dass Befragte beider Gruppen einen enorm hohen psychischen Schutzwall hatten. Manche bauten innerlich Kontakt zu einer vertrauten Kontaktperson auf, die überhaupt nicht anwesend war. Andere beschrieben immer wieder wie sie plötzlich durch ein Loch im Zaun oder durch ein Fenster schauten. Beides war zwar nicht vorhanden, aber die kindliche Psyche verschaffte so die Möglichkeit des Ausbrechens und wenn es nur für Momente war.

Wie genau beide Gruppen ihren Völkermord überstanden haben, ist generell nicht zu beantworten. Von einem gestörten Eltern – Kind – Verhältnis bei der Gruppe der Shoahüberlebenden berichtet die Wissenschaftlerin und von Kindern aus Ruanda die nicht von Rache an ihren Peinigern träumen.

Dieses Buch fällt allein des Themas wegen aus dem Rahmen. Es ist sehr wichtig dieses Thema aufzugreifen, deren Ursache in unfassbarer menschenverachtender Grausamkeit zu finden ist. Auf eine bewundernswerte Weise tut dies Dr. Suzanne Kaplan. Meine Hochachtung!

www.amazon.de

zurück zum Titel