Annelinde Eggert-Schmid Noerr, Urte Finger-Trescher, Joachim Heilmann, Heinz Krebs (Hg.)

Beratungskonzepte in der Psychoanalytischen Pädagogik

Cover Beratungskonzepte in der Psychoanalytischen Pädagogik

Reinlesen mit libreka!

EUR 24,90

Dieser Titel ist derzeit vergriffen.

Buchreihe: Psychoanalytische Pädagogik

Verlag: Psychosozial-Verlag

239 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im Juni 2009

ISBN-13: 978-3-8980-6824-6, Bestell-Nr.: 824

In modernen Gesellschaften wird den Individuen ein hohes Maß an Orientierung, Entscheidung und Planung abverlangt. Professionelle Beratung als reflexives Unterstützungsangebot bei der Lebensführung und Alltagsgestaltung sowie bei der Bewältigung von Krisen und Problemen ist deshalb immer stärker gefragt.

Im vorliegenden Band werden der spezifische Blick und die Vorgehensweise der psychoanalytisch orientierten Beratungsmethode in den Mittelpunkt gestellt. Für unterschiedliche Praxisfelder der Pädagogik und Sozialen Arbeit soll das Besondere der psychoanalytischen Perspektive und ihrer Interventionsformen deutlich werden. Im Zentrum stehen Differenzierungsformen szenischen Verstehens von Problemkonstellationen und ihrer Reinszenierung in beraterischen Kontexten.

Mit Beiträgen von Annelinde Eggert-Schmid Noerr, Helmuth Figdor, Urte Finger-Trescher, Rolf Haubl, Oliver Hechler, Joachim Heilmann, Heinz Krebs, Hans von Lüpke, Jutta Lutzi, Ursula Pforr, Marianne Rauwald, Gerald von Reischach und Dina Stein

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]


Inhalt

Einleitung

Psychoanalytisch inspirierte Beratung in pädagogischen Handlungsfeldern
Rolf Haubl

»… kann die Beratung eine Form erzieherischer Hilfe sein …?« Annäherung an das Phänomen Beratung in pädagogischer Absicht
Oliver Hechler

Psychosoziale Beratung – (Wieder-)Herstellung von Entwicklungschancen und Bewältigungskompetenzen
Urte Finger-Trescher

Dialogische Beratung braucht neue Denkmodelle
Hans von Lüpke

Weshalb Beratung der Beraterin und dem Berater Angst machen kann –
Zum primären Risiko psychoanalytischer Beratung
Jutta Lutzi

Psychoanalytisch-pädagogische Beratung von Migrantenfamilien
Marianne Rauwald & Dina Stein

Die behinderte Beratung
Ursula Pforr

Toni ist wie verwandelt – Über den Beginn der Erziehungsberatung bei einem siebenjährigen Buben
mit aggressiven Auffälligkeiten
Helmuth Figdor

Psychoanalytisch-pädagogische Beratung als Bestandteil der Elternarbeit bei Jugendhilfemaßnahmen
Joachim Heilmann

Konflikte verstehen – Risiken managen – Lösungswege suchen. Handlungsprobleme sozialpädagogischer Professionalität und Beratung
Heinz Krebs

Reden und Handeln – Beratung im Rahmen einer psychoanalytisch orientierten sozialen Arbeit
Gerald von Reischach

Angaben zu den AutorInnen und HerausgeberInnen

Rezensionen

[ einblenden ]

Fokus Beratung. Informationen der Evangelischen Konferenz für Familien- und Lebensberatung e.V. November 2011

Rezension von Annemarie Bauer

»Die zunehmende Komplexität der Lebenswelten und die vielfältigen, sozial oft schwierigen Lebensumstände lassen einerseits den Beratungsbedarf quantitativ deutlich ansteigen und stellen andererseits Forderungen an ein ausdifferenziertes und flexibles Beratungsangebot. Zwischen Pädagogik und Therapie siedelt sich Beratung an: Wie sehen also Beratungskonzepte aus, die der Psychoanalyse und der psychoanalytischen Pädagogik entstammen?…« [mehr]

www.socialnet.de

Rezension von Prof. Dr. Manfred Gerspach

»Der große Nutzen des vorliegenden Buches liegt in der Verknüpfung einer differenziert dargelegten konzeptionellen Fachdebatte, die die eigene affektive Beteiligung am Beratungsgeschehen mitthematisiert, mit einer Beratungspraxis voller Gefahren und Unabwägbarkeiten…« [mehr]