Peter Bäurle, Johannes Kipp, Meinolf Peters, Astrid Riehl-Emde, Angelika Trilling, Henning Wormstall (Hg.)

Psychotherapie im Alter Nr. 31: Persönlichkeitsentwicklung, herausgegeben von Bernd Ibach und Astrid Riehl-Emde

8. Jahrgang, Nr. 31, 2011, Heft 3

Cover Psychotherapie im Alter Nr. 31: Persönlichkeitsentwicklung, herausgegeben von Bernd Ibach und Astrid Riehl-Emde

EUR 16,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zeitschrift: Psychotherapie im Alter

Verlag: Psychosozial-Verlag

131 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im August 2011

Bestell-Nr.: 8032


Zur Homepage der Zeitschrift: www.psychotherapie-im-alter.de

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Inhalt

Editorial

Isabella Justiniano und Bernd Ibach
Persönlichkeit als Ressource im höheren Lebensalter

Übersichten

Bernd Ibach
Herausforderung Diagnose von Persönlichkeitsstörungen im Alter

Philipp Martius und Bernd Ibach
Borderline-Persönlichkeitsstörung im höheren Lebensalter

Dirk Wolter
Nicht-demenzielle organische Persönlichkeitsveränderungen (»hirnorganische Wesensänderungen«) im Alter

Andreas Schmid
Psychotherapie bei chronischen körperlichen Krankheiten

Fallzentrierte Darstellungen

Rudolph Knickenberg
Psychotherapie bei Persönlichkeitsstörungen im Alter

Heidi Schänzle-Geiger und Rainer Vater
Demenz im Spannungsfeld von Lebens-, Beziehungs- und psychiatrischer Vorgeschichte
Fallstricke und Implikationen für Diagnostik und Therapie

Johannes Kipp
Zur Psychodynamik der therapeutischen Beziehung bei Persönlichkeitsstörungen im Alter

Freier Beitrag

Andreas Kruse und Eric Schmitt
Verantwortung für sich und für andere
Identität und Generativität als psychologische Kernelemente selbst- und mitverantwortlichen Lebens

Eine Institution stellt sich vor

Ellen Albeck
Strafvollzug an älteren Gefangenen in der Justizvollzugsanstalt Konstanz, Außenstelle Singen

Buchbesprechung

Meinolf Peters
Dirk K. Wolter (2010) Sucht im Alter – Altern und Sucht. Grundlagen, Klinik, Verlauf und Therapie

Zum Titelbild

Doris Haas
Walzerbild

Veranstaltungshinweis

Autorinnen und Autoren