Michael Bachg, Serge K.D. Sulz (Hg.)

Bühnen des Bewusstseins - Die Pesso-Therapie (PDF-E-Book)

Anwendung, Entwicklung, Wirksamkeit

Cover Bühnen des Bewusstseins - Die Pesso-Therapie (PDF-E-Book)

EUR 54,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Buchreihe: CIP-Medien

Verlag: Psychosozial-Verlag

500 Seiten, PDF-E-Book

Ueberarb u. erw. Neuauflage 2022

Erschienen im Januar 2022

ISBN-13: 978-3-8379-7827-8, Bestell-Nr.: 7827

DOI: https://doi.org/10.30820/9783837978278
Die von Albert Pesso und seiner Frau Diane Boyden-Pesso erdachte Behandlungsmethode Pesso Boyden System Psychomotor (PBSP) – kurz Pesso-Therapie – war ursprünglich eine Körpertherapie, die von der Einheit von Körper und Psyche ausgehend bestehende Körpererfahrungen zu Bewusstsein bringen und neue vermitteln sollte. Sie entwickelte sich zu einer psychodramatischen Methode weiter, die die interaktionelle Szene im Rollenspiel nutzt, um Erinnerungen der Kindheit in großer emotionaler Dichte zutage kommen zu lassen. Sie schafft und nutzt Ressourcen auf einzigartige Weise, sodass ein starker Kontrast im Erleben der Patient*innen erzeugt wird: Tiefster Schmerz und größte Ungerechtigkeit stehen unmittelbar erfahrenem Glück, Zufriedenheit und dem Erleben von Gerechtigkeit gegenüber.

Die Beiträger*innen zeigen Prinzipien und Wege auf, wie entwicklungstraumatisierten Menschen in einem kontrollierten und körperorientierten psychotherapeutischen Vorgehen durch die Erzeugung von synthetischen bindungsorientierten und körperbasierten Erinnerungen ein Gefühl der Sicherheit, Beruhigung und Hoffnung zurückgegeben werden kann.

Mit Beiträgen von Albert Pesso, Lowijs Perquin, Michael Bachg, Leonhard Schrenker, Stefanie Grüter, Eva Hille-Kluczewski und Serge K.D. Sulz

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Geleitwort

Vorwort

Vorwort zur 1. Auflage

A Die psychologische Basis

Kapitel 1
Werden, wer wir wirklich sind
Eine Einführung in die Pesso-Psychotherapie (Pesso Boyden System Psychomotor)
Albert Pesso

Kapitel 2
Die Bühnen des Bewusstseins
Albert Pesso

Kapitel 3
Die Saat der Hoffnung kultivieren
Albert Pesso

B Die psychotherapeutische Konzeption

Kapitel 4
Über Vertrag und Motivation bei Pesso Boyden System Psychomotor
Albert Pesso

Kapitel 5
Microtracking in der Pesso-Therapie
Brückenglied zwischen verbaler und körperorientierter Psychotherapie
Michael Bachg

C Die Anwendungsbereiche (Beispiele)

Kapitel 6
Besondere Anwendungsmöglichkeiten der Pesso-Psychotherapie
Omnipotenz und Limitierung in der Pesso-Psychotherapie
Lowijs Perquin

Kapitel 7
Die Behandlung der Folgen von sexuellem Missbrauch mit der Pesso-Psychotherapie
Lowijs Perquin & Albert Pesso

Kapitel 8
Die Behandlung traumatischer Störungen mit Pesso-Therapie (PBSP)
Leonhard Schrenker

Kapitel 9
Arbeit mit suizidalen Klienten
Albert Pesso

D Die neuen Entwicklungen

Kapitel 10
Wie Löcher im Rollengefüge in der Vergangenheit mit den
richtigen Leuten zur richtigen Zeit aufgefüllt werden können
Ein neuer und überraschender Weg, um die Tür zum Glück in der Gegenwart zu öffnen
Albert Pesso

Kapitel 11
Kathleen – Beispiel einer Holes-in-Roles-Struktur
Beschreibung und Wort-für-Wort-Transkript einer Struktur mit Kathleen
(inklusive Anmerkungen von Kathleen zu ihrer Struktur und ihres Gedichtes)
Albert Pesso

Kapitel 12
Die Methode Feeling-Seen als familientherapeutischer Ansatz
zur Förderung der Affektregulierung
und des Beziehungsverhaltens bei Kindern und Jugendlichen
Eine Einführung mit zwei Beispielen für die Integration in die Richtlinienverfahren Kognitive Verhaltenstherapie und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie für Kinder und Jugendliche
Michael Bachg, Eva Hille-Kluczewski & Stefanie Grüter

E Evaluation und Forschung

Kapitel 13
Die Emotion-Tracking-Studie zur Wirksamkeit von PBSP‑Interventionen (Studie 1)
Serge K. D. Sulz

Kapitel 14
Zur Effektivität von PBSP-Interventionen in der Verhaltenstherapie (Studie 2 und 3)
Emotion Tracking als emotive Gesprächsführung
Serge K. D. Sulz

Literatur

Autorinnen und Autoren

Rezensionen

[ einblenden ]

Deutsches Ärzteblatt PP Heft 8, August 2022

Rezension von Günter Weier

»Seit einigen Jahren wächst das Interesse an diesem psychotherapeutischen Verfahren, das als Mäeutik (Hebammenkunst) zu verstehen ist. Sowohl Fachleute als auch Praktikerinnen und Praktiker in Ausbildungsinstituten und Praxen sind überrascht, dass die PBSP-Methode psychodynamisch, verhaltenstherapeutisch und systemisch ›gelesen‹ werden kann. In diesem Sinne ist das Buch ein Geschenk und verdient Aufmerksamkeit…«

Scharf Links. Die ›neue‹ linke online Zeitung, 17. April 2022

Rezension von Michael Lausberg

»Es gibt bestimmt genügend Menschen, die eine Psychotherapie mit aktuell erscheinenden Problemen bevorzugen und in der Auseinandersetzung und Bewältigung der Vergangenheit keinen Sinn sehen oder sich dem nicht stellen wollen. Pränatale und frühkindliche Traumata äußern sich aber meist in als realistisch gehaltenen Glaubenssätzen, die unhinterfragt weiterwirken. Wer für das letztere bereit ist, dem kann dieses Buch empfohlen werden…«