Thomas Köhler

Freuds Psychoanalyse (PDF-E-Book)

Eine Einführung

Cover Freuds Psychoanalyse (PDF-E-Book)

EUR 24,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Buchreihe: Bibliothek der Psychoanalyse

Verlag: Psychosozial-Verlag

182 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Mai 2020

ISBN-13: 978-3-8379-7668-7, Bestell-Nr.: 7668

DOI: https://doi.org/10.30820/9783837929461
Thomas Köhler eröffnet kompakt und strukturiert einen Zugang zum Werk Sigmund Freuds, wie er sonst nur über das mühevolle Studium der sich im Laufe von Freuds Leben verändernden Originalschriften gelingt.

Mit einer anschaulichen Darstellung der Person Freuds und seiner Auffassung von Wissenschaft macht Köhler die Entstehung des Freud’schen Theoriegebäudes verständlich. Davon ausgehend gliedert er in klare Themenbereiche und liefert die jeweils wichtigsten Ausschnitte der maßgeblichen Freud-Texte. So entsteht ein Überblick über Freuds Psychoanalyse ohne spätere Verwässerungen: vom Unbewussten, der Verdrängung und der Rolle von Kindheit und Sexualität bis zu den Thesen zur Entstehung von Kultur, Gesellschaft und Religion.

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Vorwort

1 Einführung: Der biografische und wissenschaftshistorische Hintergrund
1.1 Freud-Biografik
1.2 Abriss von Leben und Werk
1.3 Die Psychoanalyse im Freud’schen Wissenschaftsverständnis

2 Die Theorie des Unbewussten und die Verdrängungslehre
2.1 Allgemeines
2.2 Die Traumlehre
2.3 Die Systeme Unbewusst und Vorbewusst (das erste topische Modell)
2.4 Widerstand und Verdrängung
2.5 Lust- und Realitätsprinzip; Primär- und Sekundärvorgang; die Ontogenese des psychischen Apparats
2.6 Die Instanzen Es, Ich und Über-Ich (das zweite topische Modell)
2.7 Die metapsychologische Beschreibung der Traumbildung

3 Trieblehre und die Sexualtheorie
3.1 Allgemeines; Freuds Triebbegriff
3.2 Die Triebmodelle
3.3 Die Entwicklung der Sexualfunktion

4 Nicht-klinische Anwendungen der Psychoanalyse
4.1 Allgemeines; Überblick
4.2 Freuds Kulturtheorie
4.3 Totem und Tabu
4.4 Freuds Thesen zur Entstehung der Religion

5 Klinische Theorie und Psychotherapie
5.1 Historisches; Überblick
5.2 Die frühe Neurosenlehre und die Verführungstheorie
5.3 Die spätere Neurosenkonzeption
5.4 Die Schriften zur Psychotherapie

Literatur

Register