Bozena Anna Badura, Tillmann F. Kreuzer (Hg.)

Superbia - Hochmut und Stolz in Kultur und Literatur (PDF-E-Book)

Cover Superbia - Hochmut und Stolz in Kultur und Literatur (PDF-E-Book)

EUR 24,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Buchreihe: Imago

Verlag: Psychosozial-Verlag

214 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im November 2014

ISBN-13: 978-3-8379-6904-7, Bestell-Nr.: 6904

Superbia ist die Wurzel und Königin aller Sünden. Der Hochmut des Menschen, der seine Nahrung in der Eitelkeit und Selbstverliebtheit findet, auf seiner Genialität besteht und sich selbstvermessen seine eigene Welt mit eigenen Gesetzen schafft, ist zeitlos. Heutzutage zeigt sich dieses Phänomen unter anderem als Narzissmus, Arroganz und Selbstüberschätzung.

Der vorliegende Band deckt verschiedene kulturhistorische Ausprägungen des Hochmuts auf und verdeutlicht seine Aktualität. Nach einem einführenden Streifzug durch Literatur und Kultur und einer Auseinandersetzung mit Theorien des Narzissmus werden in den Beiträgen ausgewählte Werke analysiert. Die interdisziplinäre Ausrichtung des Bandes lädt zu interessanten Vergleichen ein.

Mit Beiträgen von Bozena Anna Badura, Ching-Ho Chuang, Tillmann F. Kreuzer, Anna Volkova, Torsten Voß und Kathrin Weber


Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]


Vorwort

Ein Streifzug durch Kultur und Literatur
Tillmann F. Kreuzer

Hochmut und Arroganz als deskriptive Merkmale der narzisstischen Persönlichkeitsstörung.
Ein kurzer Überblick über die Narzissmustheorien aus der Sicht der Psychoanalyse
Anna Volkova

Narzissmus und Hochmut in Mythen und Märchen
Tillmann F. Kreuzer

Superbia – Von der Verdammung zur eigenen Attitüde.
Hochmut und Stolz in der katholischen Literatur der Jahrhundertwende
Torsten Voß

Der Duft der postmodernen Gesellschaft.
Hochmut und Narzissmus in Patrick Süskinds Roman Das Parfum
Bozena Anna Badura

Hochmut und Spiegelspiele.
Über Spiegel, Hochmut und Erkenntnis in Jean Cocteaus Orphée
Kathrin Weber

Allmächtig oder hochmütig?
Q in Star Trek
Ching-Ho Chuang