Helga Krüger-Kirn, Marita Metz-Becker, Ingrid Rieken (Hg.)

Mutterbilder (PDF-E-Book)

Kulturhistorische, sozialpolitische und psychoanalytische Perspektiven

Cover Mutterbilder (PDF-E-Book)

EUR 24,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Buchreihe: Forum Psychosozial

Verlag: Psychosozial-Verlag

200 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Januar 2016

ISBN-13: 978-3-8379-6839-2, Bestell-Nr.: 6839

Das Bild der Mutter ist sowohl traditionell geformt als auch einem stetigen Wandel unterworfen. Kulturelle Ideale und Leitbilder sowie das individuelle Selbstverständnis prägen unser Bild von Mutterschaft. Vor diesem Hintergrund ist zu fragen: Wie »natürlich« sind Muttersein und Mutterliebe? Wie wirken sich gesellschaftliche Anforderungen – zum Beispiel die Vereinbarkeit von Beruf und Familie – auf die Rolle der Frau und Mutter und die neu zu definierende Rolle des Vaters aus?

Die Autorinnen gehen diesen Fragen nach und beleuchten sowohl die historische Dimension der jeweiligen Mutterbilder als auch gegenwärtige Probleme und Phänomene des Mutterschaftsmythos. Sie hinterfragen Stereotype und Familienleitbilder, untersuchen die körperlichen und psychischen Dimensionen von Mutterschaft und zeigen Handlungsspielräume und Gestaltungsmöglichkeiten für selbstbestimmtes Mutter- und Vatersein auf.

Mit Beiträgen von Karin Flaake, Helga Krüger-Kirn, Marita Metz-Becker, Ingrid Rieken, Elisabeth de Sotelo, Sabine Toppe und Ulrike Wagner-Rau sowie einem Beitrag des Galeristen Michael W. Schmalfuß

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]


Inhalt

Vorwort

Einleitung
Helga Krüger-Kirn, Marita Metz-Becker & Ingrid Rieken

I. Kulturhistorische Perspektiven

Mythos Mutterschaft
Kulturhistorische Perspektiven auf den Frauenalltag des 18. und 19. Jahrhunderts
Marita Metz-Becker

Kindsmord im 19. Jahrhundert
Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf die Geschichte der Kindstötung anhand zeitgenössischer Kriminalakten
Marita Metz-Becker

Mutterbilder in der christlichen Theologie und Frömmigkeitspraxis Streiflichter aus evangelischer Perspektive
Ulrike Wagner-Rau

II. Sozialpolitische Perspektiven

Politikwissenschaftliche Perspektiven auf Mutterschaft
Ein neues Geschlechter- und Generationenverhältnis
Elisabeth de Sotelo

Armut, Familien(leit-)bilder, Geschlechterrollen
Zur Macht und Wirksamkeit von »guten Müttern« und »gelingenden Kindheiten« in aktuellen Ungleichheitsdiskursen
Sabine Toppe

III. Psychoanalytische Perspektiven

Mutterschaft und weibliche Identität
Psychoanalytische und geschlechterkritische Überlegungen
Helga Krüger-Kirn

Mutterschaft – Vaterschaft – Elternschaft
Eine schöpferische Krise
Helga Krüger-Kirn

Bedeutung traditioneller Mutterbilder in Familien mit einer in der Paarbeziehung geteilten Elternschaft Beharrungstendenzen und Veränderungsprozesse
Karin Flaake

Mutterbilder
Formen – Fakten – Visionen
Michael W. Schmalfuß

Autorinnen und Autoren

Rezensionen

[ einblenden ]

Zeitschrift für Sexualforschung, Heft 3, 30. Jahrgang, September 2017

Rezension von Laura Wolf

»Es ist begrüßenswert, dass auch psychologische wie psychoanalytische Ansätze ihre Integration finden, um einerseits im Mutterdiskurs die intrasubjektive Seite nicht in einer Blackbox verharren zu lassen und andererseits entgegen des biologistisch orientierten Mainstreams psychologische Erklärungsmuster nicht auf das Niveau von Hormonschwankungen regredieren zu lassen…« [mehr]

Zeitschrift für Volkskunde,. Beiträge zur Kulturforschung, 112. Jahrgang, Heft 1/2017

Rezension von Elisabeth Timm

»Insgesamt hinterlässt der Sammelband einen heterogenen Eindruck. Das resultiert nicht aus den weit gespannten fachlichen Zugängen, sondern aus der unterschiedlichen theoretischen und analytischen Kohärenz der einzelnen Beiträge…« [mehr]

AEP-Informationen. Feministische Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, Nr. 2/2016

Rezension von Jasmine Etter

»Diese und weitere spannende Beiträge zeigen auf, wie sehr das Mutterbild zentral in unserer Gesellschaft verankert ist und dass das, was wir oft für ›natürlich‹ halten, nur ein gesellschaftliches Konstrukt ist…« [mehr]

Oberhessische Presse vom 16. Februar 2016

Rezension von Uwe Badouin

»In drei Abteilungen nähern sich die Autorinnen und die Herausgeberinnen den ›Mutterbildern‹ in unserer Gesellschaft an…« [mehr]