Maximilian Schochow, Florian Steger (Hg.)

Hermaphroditen (PDF-E-Book)

Medizinische, juristische und theologische Texte aus dem 18. Jahrhundert

Cover Hermaphroditen (PDF-E-Book)

EUR 32,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Buchreihe: Beiträge zur Sexualforschung (ISSN: 0067-5210)

Verlag: Psychosozial-Verlag

324 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Mai 2016

ISBN-13: 978-3-8379-6789-0, Bestell-Nr.: 6789

Gegenwärtig wird in Deutschland über eine Reform des Personenstandsrechts diskutiert. Ziel dieser Reform ist es, intersexuelle Menschen rechtlich anzuerkennen und ihre Selbstbestimmung zu stärken. Bereits im 18. Jahrhundert konnten Hermaphroditen selbstbestimmt ihren Personenstand wählen. Offen hingegen war etwa die Frage, ob sie heiraten dürfen.

Der vorliegende Band enthält sieben Originaltexte, darunter zwei Übersetzungen aus dem Lateinischen, aus dieser Zeit. Im Mittelpunkt stehen zwei Hermaphroditen: der Hermaphrodit M.W., dessen »wahres« Geschlecht im Verlauf eines Scheidungsprozesses bestimmt wurde, und der weibliche Hermaphrodit Sempronia, der der Sodomie verdächtigt wurde. Bei den Originaltexten handelt es sich um medizinische Gutachten und Abhandlungen, juristische Beurteilungen und Traktate sowie eine theologische Abhandlung. Die Autoren der Originaltexte nehmen wechselseitig Bezug aufeinander, sodass ein interdisziplinäres Netzwerk des Wissens um Hermaphroditen im 18. Jahrhundert entsteht.

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]


Einleitung
Maximilian Schochow und Florian Steger

I Heiratsfähigkeit

De Percardii, Pulmonis, et Partium Genitalium Anomaliis
Dissertatio Medica (1704)
Carl Friedrich Luther

Anomalien des Herzbeutels, der Lunge und der Genitalien
Medizinische Dissertation (1704)
Carl Friedrich Luther
übersetzt von Eleonore Gerstengarbe und Antonia Latkovic

Abgenöthigter Bericht wegen eines so genannten Hermaphroditen
Sendschreiben (1705)
Johann D. Krus

Prodromus Apologiæ
Replik (1705)
Carl Friedrich Luther

Eines Doctoris Theologiæ Bedencken von der Ehe
eines Zwitters oder so genanten Hermaphroditen M. W.
Kommentar (1706)
Christian Gottlieb Koch

II Sodomie

De Sodomia vera & spuria Hermaphroditi
Tractatio Juridica (1742)
Johann Heinrich Wolfart

Von echter und unechter Sodomie eines Zwitters
Juristisches Traktat (1742)
Johann Heinrich Wolfart
übersetzt von Eleonore Gerstengarbe und Antonia Laktovic

Gründliche Wiederlegung eines ungegründeten angebrachten
Facti, mutilati responsi, irrigen und nichtigen Decisi
Replik (1743)
Friederich Christian Cregut

Bescheidene Beantwortung des gegen seine Tractationem
Juridicam De Sodomia vera & spuria Hermaphroditi
Replik (1743)
Johann Heinrich Wolfart

Kommentar

Namenregister

Rezensionen

[ einblenden ]

Zeitschrift für Sexualforschung 3/2019

Rezension von Elena Bennecke

»Im Mittelpunkt der von Maximilian Schochow und Florian Steger herausgegebenen Edition stehen historische Originaltexte zu dem ›Hermaphroditen‹ M. W., dessen ›wahres‹ Geschlecht innerhalb eines Scheidungsprozesses ermittelt werden sollte, und Sempronia, einem der Sodomie verdächtigten ›weiblichen‹ Hermaphroditen…«