Paul Troendle

Psychotherapie dynamisch - intensiv - direkt (PDF-E-Book)

Lehrbuch zur Intensiven Dynamischen Kurzpsychotherapie

Cover Psychotherapie dynamisch - intensiv - direkt (PDF-E-Book)

EUR 31,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Buchreihe: Forschung Psychosozial

Verlag: Psychosozial-Verlag

639 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Dezember 2005

ISBN-13: 978-3-8379-6759-3, Bestell-Nr.: 6759

Dieses Lehrbuch ist eine systematische Einführung in Theorie und Technik der Intensiven Dynamischen Kurzpsychotherapie, die sich innerhalb der letzten Jahrzehnte neben der (traditionellen) Langzeittherapie als therapeutische Methode fest etabliert hat. Neben der Bedeutung Habib Davanloos für die Entwicklung der Kurzpsychotherapie werden unter Einbezug der Neurowissenschaften vor allem Aspekte der personen- und konfliktbezogenen Übertragung, die Behandlung der Widerstände und der Aufbau der therapeutischen Allianz dargelegt. Ein Kernstück ist die Systematik der Interventionsstrategien sowie die kurztherapeutische Behandlung einer Vielzahl von Krankheitsbildern. Merkmale erfolgreich verlaufender Therapien, die Ausbildung und spezifische Schwierigkeiten von Therapeuten und ein Ausblick für die psychotherapeutische Forschungslandschaft runden das Buch ab.

Rezensionen

[ einblenden ]

Psycho 11/2006

Rezension von Peter Pfisterer

»Für die Redlichkeit des Autors spricht, daß er die ISTDP nicht als neue Heilslehre in den Kampf um die Vorherrschaft des richtigen Wegs schickt. Als Co-Autor setzt sich Heiner Lachenmeier kritisch mit dieser Therapieform und deren Entwicklung auseinander. Die Offenheit, mit der beide Autoren die Intensive Short-Term Dynamic Psychotherapy zur wissenschaftlichen Diskussion stellen, würde auch anderen Therapieschulen gut anstehen. Dieses Buch läßt aufhorchen. Es bietet einen Schulen übergreifenden Beitrag zur Diskussion der Therapiewirksamkeit…« [mehr]