Peter Bäurle, Johannes Kipp, Meinolf Peters, Hartmut Radebold, Angelika Trilling, Henning Wormstall (Hg.)

Psychotherapie im Alter Nr. 9: Psychische Folgen der Migration, herausgegeben von Bertram von der Stein und Klaus Windel

3. Jahrgang, Nr. 9, 2006, Heft 1

Cover Psychotherapie im Alter Nr. 9: Psychische Folgen der Migration, herausgegeben von Bertram von der Stein und Klaus Windel

EUR 16,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zeitschrift: Psychotherapie im Alter

Verlag: Psychosozial-Verlag

125 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im März 2006

Bestell-Nr.: 531


Zur Homepage der Zeitschrift: www.psychotherapie-im-alter.de

Diese Publikation enthält:

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]


Inhalt

Windel/von der Stein: Altern – Tabu in der multikulturellen Gesellschaft? – Therapie im Spannungsfeld von individueller Biographie und Kultur

Machleidt/Grieger/Kimil/Menkhaus/Salman: Psychiatrische, psychotherapeutische und psychosoziale Hilfen für ältere Migranten – ein Überblick

Mitric: Ein junger deutscher Therapeut serbischer Abstammung im intergenerationellen Spannungsfeld – die Vergangenheit der Eltern kehrt zurück

Pawlak/von der Stein: »So ganz hat die Flucht nie ein Ende gefunden.« – Fallbericht über eine alt gewordene Flüchtlingsfrau aus Schlesien mit Neurodermitis

Vroc-Mircovic: Die Behandlung von älteren Migranten aus dem ehemaligen Jugoslawien in der Schweiz und die Auswirkung des Krieges auf ihre psychische Gesundheit – Systemische Aspekte

von der Stein: Die psychoanalytische Behandlung eines älteren spanischen Migranten mit einer Zwangsstörung

Windel: Ältere russlanddeutsche Aussiedler und die Bedeutung psychosomatischer Grundversorgung im Rahmen medizinischer Behandlung

Chtcherbatova/Gus: Chancen und Hindernisse der Integration älterer russischsprachiger jüdischer Zuwanderer

Varenna: Die Behandlung psychisch kranker älterer italienischer Patienten in Deutschland – eine vergessene Randgruppe?

Rezensionen

[ einblenden ]

Der Allgemeinarzt, 12/2007

»Grundsätzliche Fragen psychosozialer Hilfemöglichkeiten werden kurz dargestellt und durch informative Fallvignetten verschiedener Ethnologien mit den speziellen Problemen ihrer Biographie und Inkulturation ergänzt…« [mehr]