Johannes Cremerius, Sven O. Hoffmann, Wolf Hoffmeister, Winfrid Trimborn

Die manipulierten Objekte

Psyche, 1979, 33(9/10), 801-828

Cover Die manipulierten Objekte

EUR 9,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 1979

Bestell-Nr.: 52344

Es wird die Auffassung vertreten, dass es sich bei den als Alexithymie bzw. pensee operatoire bezeichneten Phänomenen um Artefakte handelt, die vor allem von der Schichtzugehörigkeit der Patienten und der ihr korrespondierenden Interviewtechnik der Therapeuten abhängen. Einem charakteristischen Interview-Protokoll der französischen Schule wird methodenkritisch ein Erstgespräch mit einer Migränekranken konfrontiert: starre Subjekt-Objekt-Relation versus Intersubjektivität. (c) Psychosozial-Verlag 2009 alle Rechte vorbehalten