Jürgen Körner

Über das Verhältnis von Psychoanalyse und Pädagogik

Psyche, 1980, 34(9), 769-789

Cover Über das Verhältnis von Psychoanalyse und Pädagogik

EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 1980

Bestell-Nr.: 52314

Es wird festgestellt, dass psychoanalytische Pädagogik zunächst der Versuch war, die in der therapeutischen Nacherziehung gewonnenen aetiologischen Einsichten neurosenprophylaktisch umzufunktionieren, das heißt aus ihnen Erziehungsmaximen zu gewinnen. Diese pädagogische Umwendung des psychoanalytischen Heilverfahrens blieb freilich an einem szientistischen Verständnis von Therapie orientiert und fand darin ihre Grenze. Gegenwärtig scheint die Psychoanalyse eher als Kritik pädagogischer Praxis denn als Pädagogik eine Funktion zu haben. (c) Psychosozial-Verlag 2009 alle Rechte vorbehalten