Ulrich Streeck, Brigitte Weidenhammer

Zum Redeverhalten des Analytikers im Übertragungsgeschehen

Psyche, 1987, 41(1), 60-75

Cover Zum Redeverhalten des Analytikers im Übertragungsgeschehen

EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 1987

Bestell-Nr.: 51984

Zwei Arten von Redeverhalten von Psychoanalytikern im Umgang mit Übertragungsprozessen werden unterschieden: (1) Ein auf den Patienten hinweisender Redemodus, der dessen psychische Aktivität zur Sprache bringt und (2) ein Spannung erhöhender fiktiver Redemodus, bei dem das Übertragungsangebot des Patienten deutlicher angenommen wird. Es schließen sich Überlegungen zu den Vor- und Nachteilen beider Verfahrensweisen mit Blick auf die Strukturunterschiede der jeweiligen Psychopathologie an. (c) Psyindex.de 2009 alle Rechte vorbehalten