Michael B. Buchholz, Günter Reich

Panik, Panikbedarf, Panikverarbeitung

Psyche, 1987, 41(7), 610-640

Cover Panik, Panikbedarf, Panikverarbeitung

EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 1987

Bestell-Nr.: 51940

Zeitgenössische Desintegrationsprozesse werden anhand der Katastrophe im Kernkraftwerk von Tschernobyl und der erworbenen Immunschwäche (AIDS) erläutert. Reaktionen auf diese Themen werden als Verleugnungsformen von katastrophaler Lebensbedrohung und Realangst verstanden. Es wird eine durch die Medien geförderte Verschiebung auf Belangloses konstatiert, die zur Psychologisierung und Individualisierung des sozialen Konfliktes beiträgt. Die Bedrohung durch Großtechnologien erscheint als neurotische Angst, ihre Bewältigung bleibt dem einzelnen überlassen. Es wird gefordert, diese Verkehrung rückgängig zu machen. (c) Psyindex.de 2009 alle Rechte vorbehalten