Thea Bauriedl

Psychoanalyse: Prozeß oder Methode?

Psyche, 1987, 41(10), 936-943

Cover Psychoanalyse: Prozeß oder Methode?

EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 1987

Bestell-Nr.: 51937

In einer Antwort auf R. Stingls Kritik an dem von der Autorin entwickelten Konzept der Beziehungsanalyse (im gleichen Heft) wird festgestellt, dass es bei diesem Konzept nicht um die Einführung einer neuen Therapiemethode gehe, sondern um die Entwicklung einer Haltung, in der nicht Deutungen, sondern Bedeutungen wichtig werden. Triebkonflikt und Wiederholung der (triangulären) Familienbeziehung machen auf die Begrenzungen des therapeutischen Prozesses aufmerksam und werden häufig als Beweise gegen die psychoanalytische Therapie missbraucht. Der emanzipatorische Charakter der Beziehungsanalyse leitet sich aus der Begründung psychischer Verstrickungen in Angstabwehr und ihrer nur prozessualen Behandelbarkeit in der Therapie ab. (c) Psyindex.de 2009 alle Rechte vorbehalten