Holdger Platta

Steckenpferdreiter gegen die Psychoanalyse. Abschließende Bemerkungen zu einer Glosse von Walter Bräutigam

Psyche, 1992, 46(9), 879-883

Cover Steckenpferdreiter gegen die Psychoanalyse. Abschließende Bemerkungen zu einer Glosse von Walter Bräutigam

EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 1992

Bestell-Nr.: 51725

Ausgehend von einer Kontroverse um die vernichtende Kritik an der Psychoanalyse durch den Journalisten Dieter E. Zimmer werden in einer Glosse einige Irrtümer richtiggestellt, die W. Bräutigam bei dessen Verteidigung des strittigen Zimmer-Buches Tiefenschwindel und dessen Kritik an dem Kritiker dieses Buches (dem Autor des vorliegenden Beitrags) unterlaufen sind. Gleichzeitig spricht sich die Glosse, in Übereinstimmung mit Grundpositionen Bräutigams, für verstärkte Bemühungen der Psychoanalyse um empirische Absicherung ihrer theoretischen Annahmen aus, soweit dies ihrem Gegenstand nach möglich ist, sowie für eine verstärkte Bereitschaft der Psychoanalyse, sich offenzuhalten für Forschungsergebnisse aus benachbarten Wissenschaftsdisziplinen. (c) Psyindex.de 2009 alle Rechte vorbehalten