Otto F. Kernberg

Liebe im analytischen Setting

Psyche, 1994, 48(9-10), 808-826

Cover Liebe im analytischen Setting

EUR 9,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 1994

Bestell-Nr.: 51624

Der Stellenwert von Liebe im psychoanalytischen Behandlungsrahmen wird im Überblick erörtert. Dabei werden die verschiedenen Erscheinungsformen der Übertragungsliebe vorgestellt, die nicht nur diagnostisch Charaktertypen zugeordnet, sondern auch geschlechtsspezifisch differenziert werden. Es wird gezeigt, wie diese Übertragungsliebe sich mit der Zeit ein Liebesobjekt außerhalb des psychoanalytischen Rahmens sucht, in der die erwachten Sehnsüchte erfüllt werden können. Außerdem wird deutlich gemacht, wie der Analytiker mit seiner Gegenübertragung in dieses Geschehen involviert ist. An einem Fallbeispiel (32-jährige depressive Patientin) wird die Dynamik von Übertragungsliebe und Gegenübertragungsgeschehen veranschaulicht. (c) Psyindex.de 2009 alle Rechte vorbehalten