Jaap C. Bos

Die »Seelensucher«-Diskussion in den Rundbriefen des Geheimen Komitees. Mit einem Brief von Freud und Rank

Psyche, 1994, 48(5), 396-424

Cover Die »Seelensucher«-Diskussion in den Rundbriefen des Geheimen Komitees. Mit einem Brief von Freud und Rank

EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 1994

Bestell-Nr.: 51614

Die Veröffentlichung von Georg Groddecks Roman Der Seelensucher im Internationalen Psychoanalytischen Verlag im Jahr 1921 löste bei den Mitgliedern des Geheimen Komitees Irritationen und zwischen ihnen eine Kontroverse aus, wie die bisher unveröffentlichten Rundbriefe der Komitee-Mitglieder dokumentieren. Anhand dieser Dokumente wird der Verlauf und die schließliche Beilegung des Streits um den Roman von Groddeck rekonstruiert. Mit dieser Episode wird demonstriert, wie die diskursiven Mechanismen beschaffen waren, die S. Freud zum Schutz des Kerns seiner Lehre einführte. Es wird deutlich gemacht, dass es vor allem institutionelle Abwehrmechanismen waren, welche im Sinne einer Beherrschungsstrategie die Produktion des psychoanalytischen Diskurses zwischen den Mitgliedern des Komitees bestimmten. (c) Psyindex.de 2009 alle Rechte vorbehalten