Dagmar von Hoff, Marianne Leuzinger-Bohleber

Versuch einer Begegnung

Psyche, 1997, 51(8), 763-800

Cover Versuch einer Begegnung

EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 1997

Bestell-Nr.: 51531

Am Beispiel von Elfriede Jelineks im Jahre 1989 erstmals erschienenen Text Lust wird der interdisziplinäre Dialog zwischen einer Psychoanalytikerin und einer Literaturwissenschaftlerin demonstriert. Mit Hilfe des Übertragungskonzepts und unter Einbeziehung von praktischen Erfahrungen in der analytischen Arbeit mit psychogen sterilen Frauen, deren Hauptsymptomatik sich in Kindsmordphantasien äußerte, wird gezeigt, dass diese todbringende Form weiblicher Sexualität auch in Jelineks Text als zentrales Thema erscheint. Aus literaturwissenschaftlicher Perspektive wird der Text als ein postmoderner aufgefasst, der eine Vielzahl von Interpretationsmöglichkeiten anbietet und der die Leser zu einer je eigenen Lektüreweise auffordert. Es wird deutlich, dass der interdisziplinäre Dialog die je eigene Wahrnehmung vorantreiben und für den wechselseitigen Verstehensprozess fruchtbar sein kann. (c) Psyindex.de 2009 alle Rechte vorbehalten