Jean Laplanche

Kurze Abhandlung über das Unbewußte

Psyche, 1999, 53(12), 1213-1246

Cover Kurze Abhandlung über das Unbewußte

EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 1999

Bestell-Nr.: 51440

In einem theoretischen Beitrag wird die eigene, von S. Freuds zentralen Überlegungen von 1915 ausgehende, aber sich davon und vor allem von späteren metapsychologischen Annahmen Freuds auch absetzende Konzeption des Unbewussten zusammenfassend dargestellt. Für sie ist wesentlich die Bindung des Begriffs des Unbewussten an den Verdrängungsvorgang. Anhand von fünf Fragestellungen (Realismus des Unbewussten, Übersetzungsmodell der Verdrängung, Merkmale des Unbewussten und deren Erklärung von der Verdrängung aus, das Unbewusste im Leben und in der Kur, das Verhältnis von Unbewusstem und Metaphysik) wird zugleich für eine die beispiellose Neuheit der Freudschen Theorie und Methode bewahrende Auffassung von Psychoanalyse plädiert. (c) Psyindex.de 2009 alle Rechte vorbehalten