Rolf Sandell, Johan Blomberg, Anna Lazar, Jan Carlsson, Jeanette Broberg, Johan Schubert

Unterschiedliche Langzeitergebnisse von Psychoanalysen und Langzeitpsychotherapien. Aus der Forschung des Stockholmer Psychoanalyse- und Psychotherapieprojekts

Psyche, 2001, 55(3), 277-310

Cover Unterschiedliche Langzeitergebnisse von Psychoanalysen und Langzeitpsychotherapien. Aus der Forschung des Stockholmer Psychoanalyse- und Psychotherapieprojekts

EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 2001

Bestell-Nr.: 51366

Es wird informiert über die wichtigsten Ergebnisse einer großangelegten Studie über subventionierte Psychoanalysen und Langzeitpsychotherapien in Schweden. Mehr als 400 Personen in unterschiedlichen Behandlungsphasen wurden untersucht und drei Jahre später unter Anwendung direkter Interviews, Fragebogen und amtlicher Statistiken nachuntersucht. Die wichtigsten Ergebnisse, die aus der Auswertung der Daten folgten, sind das signifikant bessere Abschneiden der psychoanalytischen Behandlung im Vergleich zur psychotherapeutischen, die größeren Erfolge von erfahreneren Psychoanalytikern sowie von weiblichen im Vergleich zu männlichen Psychotherapeuten, die positive Wirkung, die lange Dauer und hohe Frequenz für die Behandlung haben, und der nachteilige Effekt, den klassisch-analytische Haltungen im psychotherapeutischen Setting haben. (c) Psyindex.de 2009 alle Rechte vorbehalten