Ralf Zwiebel

Psychische Grenzen und die innere Arbeitsweise des Analytikers

Psyche, 2003, 57(12), 1131-1157

Cover Psychische Grenzen und die innere Arbeitsweise des Analytikers

EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 2003

Bestell-Nr.: 51294

Nach einleitenden Anmerkungen zur allgemeinen Bedeutung von Grenzen wird der Begriff der psychologischen Grenzen unter triebpsychologischen, ichstrukturellen, objektbeziehungstheoretischen und psychopathologischen Gesichtspunkten diskutiert. Anschließend wird der behandlungstechnische Umgang mit Grenzen aus der Sicht Freuds, Kleins, Bions und Ferros erörtert. Die eigene Sichtweise der psychischen Grenzen und inneren Arbeitsweise des Analytikers wird erläutert anhand der Interpretation von zwei Analytiker-Träumen sowie zusammenfassend unter den Aspekten der analytisch-therapeutischen Position, des Settings, der selbstreflexiven Funktion und schließlich der Entgleisungen und der Bedeutung der phobischen Verschanzung des Analytikers. (c) Psyindex.de 2009 alle Rechte vorbehalten