Burkard Sievers

Die psychotische Organisation: Eine sozioanalytische Perspektive

Psyche, 2008, 62(6), 581-602

Cover Die psychotische Organisation: Eine sozioanalytische Perspektive

EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 2008

Bestell-Nr.: 51062

Zu Beginn des Beitrags erläutert der Autor seine sozioanalytische Perspektive von Organisationen, um danach kurz die Erfahrung in einer Tavistock-Konferenz zu beschreiben, die in hohem Maße durch organisatorische Verrücktheit geprägt war. Anschließend stellt er sein Verständnis der psychotischen Organisation dar und zeigt einige der Denker und Quellen auf, die ihn zu diesem Begriff veranlasst haben. Der nächste Teil enthält einige der Einsichten, die er durch die Anwendung dieser Perspektive auf einige soziale und gesellschaftliche Dynamiken gewonnen hat. Abschließend wird die Annahme weiter ausgeführt, dass die psychotische Organisation als ein sozioanalytischer Versuch, unter die Oberfläche von Organisationen zu schauen, neues Denken und wichtige Einblicke in die Theorie und Politik von Organisationen ermöglicht. (c) Psyindex.de 2009 alle Rechte vorbehalten