Marianne Leuzinger-Bohleber, Tamara Fischmann, Gerlinde Göppel, Katrin Luise Läzer, Christina Waldung

Störungen der frühen Affektregulation: Klinische und extraklinische Annäherungen an ADHS

Psyche, 2008, 62(7), 621-653

Cover Störungen der frühen Affektregulation: Klinische und extraklinische Annäherungen an ADHS

EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 2008

Bestell-Nr.: 51048

Überlegungen zu Ursachen, Erklärungsmodellen und Behandlungsmöglichkeiten der Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) werden angestellt. Dabei werden verschiedene theoretische Annäherungen der heutigen pluralistischen Psychoanalyse an das Störungsbild skizziert. Die Konzeptualisierung der Frankfurter Präventionsstudie beruhte, wie anschließend diskutiert wird, auf solchen psychoanalytischen und interdisziplinären Diskursen zur Genese, Prävention und Behandlung von Kindern mit einer frühen Affektregulationsstörung. Einige ihrer Ergebnisse werden vorgestellt. Zwei ausführliche Fallbeispiele dienen als Plädoyer für eine psychoanalytische Behandlung von Kindern mit ADHS, da sie, so die These, eine nachhaltige psychische und psychosoziale Veränderung bewirken kann. (c) Psyindex.de 2009 alle Rechte vorbehalten