Jürgen Körner

Der ressentimentgeladene Gewalttäter

Psyche, 2008, 62(9-10), 905-928

Cover Der ressentimentgeladene Gewalttäter

EUR 9,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 2008

Bestell-Nr.: 51045

Sozialwissenschaftliche Theorien unterscheiden heute zwischen dem reaktiven und dem proaktiven Typ aggressiven Verhaltens. Daneben gibt es eine Gruppe von Gewalttätern, die intrinsisch motiviert zu sein scheinen, weil sie ohne ein erkennbares äußeres Ziel sehr aggressiv handeln. Empirische Befunde und langjährige Erfahrungen in der Arbeit mit diesen Jugendlichen und Heranwachsenden unterstreichen zunächst die Eigenständigkeit dieses Typs. Eine Untersuchung der bewussten und unbewussten Handlungsmotive zeigt aber, dass auch der intrinsische Gewalttäter insofern reaktiv handelt, als er auf früh erlittene Verletzungen reagiert, von denen er sich projektiv-identifikatorisch zu entlasten sucht. Viele dieser gewalttätigen Jugendlichen und Heranwachsenden sind voller Selbstverachtung. Sie ziehen mit einem diffusen Groll durch die Welt und suchen fast beliebige Opfer, an denen sie sich rächen können. Diese Jugendlichen werden als ressentimentgeladene Gewalttäter bezeichnet. (c) Psyindex.de 2009 alle Rechte vorbehalten