Michael B. Buchholz

Worte hören, Bilder sehen - Seelische Bewegung und ihre Metaphern

Psyche, 2008, 62(6), 552-580

Cover Worte hören, Bilder sehen - Seelische Bewegung und ihre Metaphern

EUR 5,99

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Verlag: Klett Cotta/Psychosozial-Verlag

Erschienen im Januar 2008

Bestell-Nr.: 51026

Anhand von drei Fallbeispielen wird die Metapherntheorie der kognitiven Linguistik um eine Theorie der interaktiven Paradoxien erweitert, und es wird zu zeigen versucht, wie Metaphern mit Paradoxien verbunden sind. Der Nutzen einer solchen Erweiterung für die psychoanalytische Praxis wird herausgestellt. Der Schritt von der poetischen zur konzeptuellen Metapher, zur mentalen Kinetik und zu den Körperschemata, wie die kognitive Linguistik vorschlägt, illustriert die Nähe dieses Ansatzes zu psychoanalytischen Essentials, wie etwa dem Freudschen programmatischen Satz, dass das Ich vor allem ein körperliches sei. Erreicht wird so die Möglichkeit einer Annäherung zwischen cognitive science und Psychoanalyse, aber auch ein Zugang zur Vorstellung, dass Sprechen nicht Gegensatz des Körperlichen ist, sondern dessen Kontinuierung. (c) Psyindex.de 2009 alle Rechte vorbehalten