Timo O. Nieder, Bernhard Strauß (Hg.)

Geschlechtsinkongruenz, Geschlechtsdysphorie und Trans-Gesundheit

Eine kommentierte Dokumentation zur S3-Leitlinie

Cover Geschlechtsinkongruenz, Geschlechtsdysphorie und Trans-Gesundheit

EUR 34,90

Dieser Titel erscheint im Juni 2021.

Buchreihe: Beiträge zur Sexualforschung (ISSN: 0067-5210)

Verlag: Psychosozial-Verlag

356 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erscheint im Juni 2021

ISBN-13: 978-3-8379-3052-8, Bestell-Nr.: 3052

Mit einem Geleitwort von Jörg Litwinschuh-Barthel

Die S3-Leitlinie zur Diagnostik, Beratung und Behandlung bei Geschlechtsinkongruenz und Geschlechtsdysphorie soll die Trans-Gesundheitsversorgung individualisieren. Die von Fachgesellschaften und Berufsverbänden sowie von Vertreter_innen der Behandlungssuchenden partizipativ entwickelte Leitlinie zeigt Optionen für eine zielführende psychosoziale Behandlung bei Geschlechtsinkongruenz bzw. -dysphorie auf.

Die Herausgeber stellen Original- wie Kurzversion der Leitlinie vor und beleuchten die Kontroverse hierzu zwischen sexualmedizinischen und -wissenschaftlichen Fachgesellschaften. Abgerundet wird der Band durch Kommentare zur Leitlinie aus unterschiedlichen Perspektiven.

Mit Beiträgen von Annette Güldenring, Mari Günther, Sabine Kliesch, Hagen Löwenberg, Klaus-Dieter Neander, Nina Neuhaus, Timo O. Nieder, Stefan Schlatt, Cai Schmitz-Weicht, Florian Schneider, K* Stern und Bernhard Strauß

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Geleitwort
Jörg Litwinschuh-Barthel

Vorwort
Bleibt alles anders? Die S3-Leitlinie in der Zwischenzeit
Timo O. Nieder & Bernhard Strauß

Geschlechtsinkongruenz, Geschlechtsdysphorie und Trans-Gesundheit
S3-Leitlinie zur Diagnostik, Beratung und Behandlung – AWMF-Register-Nr. 138|001 – Langfassung

S3-Leitlinie zur Diagnostik, Beratung und Behandlung im Kontext von Geschlechtsinkongruenz, Geschlechtsdysphorie und Trans-Gesundheit
Hintergrund, Methode und zentrale Empfehlungen
Timo O. Nieder & Bernhard Strauß

Kritik der DGSMTW an der S3-Leitlinie

Kommentar der Leitliniengruppe zur Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Sexualmedizin, Sexualtherapie und Sexualwissenschaft (DGSMTW) vom 17.11.2018 223

Anmerkungen zum »Leitfaden Trans*gesundheit« in der Art einer Patient_innenleitlinie zur medizinischen S3-Leitlinie
Mari Günther, für den Bundesverband Trans*

Leitfaden Trans*Gesundheit in der Art einer Patient_innenleitlinie zur Leitlinie: Geschlechtsinkongruenz, Geschlechtsdysphorie und Trans-Gesundheit: S3-Leitlinie zur Diagnostik, Beratung und Behandlung. AMWF-Registernr. 138/001
Herausgegeben vom Bundesverband Trans* e.V.

100 Jahre – Von Magnus Hirschfeld zur S3-Leitlinie und darüber hinaus: Körperorientierte Behandlungen als eine Option der Zukunft?
Annette Güldenring & K* Stern

Non-Binarität – Behandlung aus psychotherapeutischer Perspektive
Ein Kommentar zur neuen S3-Leitlinie
Hagen Löwenberg

Rechtliche Bedeutung der S3-Leitlinie für Trans*-Personen
Erfahrungen aus der Praxis einer Beratungsstelle
Klaus-Dieter Neander

Fertilitätsprotektion bei Mann-zu-Frau-Trans-Personen
Früh an fertilitätsprotektive Maßnahmen denken
Florian Schneider, Stefan Schlatt, Nina Neuhaus & Sabine Kliesch