Anne-Lise Stern

Früher mal ein deutsches Kind

Auschwitz, Geschichte, Psychoanalyse

Cover Früher mal ein deutsches Kind

EUR 39,90

Dieser Titel erscheint im Januar 2020.

Buchreihe: Haland & Wirth

Verlag: Psychosozial-Verlag

ca. 420 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erscheint im Januar 2020

ISBN-13: 978-3-8379-2874-7, Bestell-Nr.: 2874

Aus dem Französischen von Ellen Reinke
Mit einem Vorwort von Nadine Fresco und Martine Leibovici sowie einem Nachwort zur deutschen Ausgabe von Ellen Reinke

»Die Kinder haben ein Recht auf einen neuen Anfang« prägt als Kernaussage Anne-Lise Sterns Œuvre: von ihren »Texten der Rückkehr« nach ihrer Deportation nach Auschwitz-Birkenau über ihre Vortragstexte ab 1979 als Zeitzeugin und Kinderpsychoanalytikerin bis zu späteren Vorträgen. Mit ihrem »Wissen einer Deportierten«, mit ihrer »Lektüre-Montage-Vorstellung« und mit ihrem ergreifend szenischen Schreibstil, der bei aller Tragik ihren spezifischen Humor immer wieder durchblitzen lässt, gibt sie ihrer Leserschaft Zeugnis von der Wirklichkeit und den Nachwirkungen der Judenverfolgung. Sie rechnet mit niemandem ab, sie verurteilt niemanden, aber sie entlässt auch niemanden aus der Verantwortung für die Erinnerung.