Cordelia Schmidt-Hellerau

Lebenstrieb & Todestrieb. Libido & Lethe

Ein formalisiertes konsistentes Modell der psychoanalytischen Trieb- und Strukturtheorie (Restexemplare der Auflage des Verlags Internationale Psychoanalyse)

Cover Lebenstrieb & Todestrieb. Libido & Lethe

Reinlesen mit libreka!

EUR 29,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Bibliothek der Psychoanalyse

Verlag: Psychosozial-Verlag

594 Seiten, Gebunden, 115 x 205 mm

Erschienen im Januar 2004

ISBN-13: 978-3-8980-6274-9, Bestell-Nr.: 274

Cordelia Schmidt-Hellerau unterzieht Freuds Modell der Psyche einer tiefgreifenden Revision. In einer chronologischen Sichtung seiner metapsychologischen Arbeiten klärt sie theoretische Widersprüche und logische Fehlschlüsse in der Entwicklung der psychoanalytischen Begriffe auf. Gleichzeitig entwickelt sie neue Konzepte:
das Konzept der »biogenen Zonen« als Triebquellen des Selbsterhaltungstriebs,
»Lethe« als Energiebegriff des Selbsterhaltungs- und des Todestriebs,
oder das »Vorunbewusste« als prästruktureller Bereich des Unbewussten.
So eröffnet Schmidt-Hellerau völlig neue Einsichten in unser Verständnis des psychischen Funktionierens.
Mit tiefer Achtung vor dem reichen Erbe der Freudschen Theorie, mit der intellektuellen Freiheit ihres philosophisch geschulten Denkens und mit der klinischen Erfahrung einer passionierten Analytikerin erstellt sie für die Psychoanalyse ein solides Fundament, das ihre Weiterentwicklung im Dialog mit anderen Wissenschaften ermöglicht.
Bereits jetzt gilt dieses ins Französische, Amerikanische und Russische übersetzte Buch als ein Klassiker der Psychoanalyse.

»Das ist ein echtes intellektuelles Abenteuer – ein Buch, dessen Gehalt viele Dekaden metapsychologischen Diskurses in sich aufnimmt und aufwiegt.« Bernd Nitzschke