Heike Schnoor (Hg.)

Psychosoziale Entwicklung in der Postmoderne

Psychoanalytische Perspektiven

Cover Psychosoziale Entwicklung in der Postmoderne

EUR 32,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Forum Psychosozial

Verlag: Psychosozial-Verlag

257 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im Oktober 2017

ISBN-13: 978-3-8379-2724-5, Bestell-Nr.: 2724

Im vorliegenden Buch werden am Beispiel der Postmoderne die gesellschaftlichen Einflüsse auf die psychische Entwicklung des Menschen untersucht. Dabei erweitern die BeiträgerInnen die übliche anthropologische Perspektive auf Entwicklungsverläufe um eine psychosoziale. Sie widmen sich in ihren Beiträgen den verschiedenen Phasen, in denen die menschliche Entwicklung verläuft – Kindheit, Jugend, Erwachsenenalter, Alter und Ende des Lebens – und skizzieren die spezifischen Entwicklungsaufgaben und -themen, die diese Phasen charakterisieren.

Das Augenmerk liegt dabei immer auf den psychosozialen Rahmenbedingungen, die den Verlauf der psychischen Entwicklung bestimmen. Es wird deutlich, dass diese Rahmenbedingungen aktuell durch die gesellschaftlichen Trends und Prozesse der Postmoderne bestimmt werden.

Mit Beiträgen von Mahrokh Charlier, Jörg Gogoll, Jürgen Hardt, Sabine Hufendiek, Bernd Keuerleber, Helga Krüger-Kirn, Peter Möhring, Thomas Pehl, Meinolf Peters, Elisabeth Rohr, Heike Schnoor und Inken Seifert-Karb

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Inhalt

Einleitung
Heike Schnoor

Übergänge und Wandlungen
Zur Psychoanalyse von Veränderungsprozessen
Jörg Gogoll

Zweite Postmoderne: Eine vorläufige Mitteilung
Jürgen Hardt

Wer passt in die Welt und bekommt die Chance zum Leben?
Sabine Hufendiek

Früh betreut – spät bereut?
Was wird aus der Fähigkeit zum Alleinsein in Zeiten außerfamiliärer Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern?
Inken Seifert-Karb

Forcierte Autonomie und keine Zeit zum Trauern
Transnationale Kindheiten in Ecuador
Elisabeth Rohr

Psychische Konflikte bei Postmigranten-Jugendlichen
Mahrokh Charlier

Im Sturm der Gefühle – Über Chancen und Risiken der Adoleszenz
Zur Psychotherapie von Jugendlichen mit Persönlichkeitsentwicklungsstörungen
Thomas Pehl

Veränderung der Identitätsbildung und Sexualität im Zeitalter des Internets
Überlegungen und Gedanken aus der therapeutischen Praxis
Bernd Keuerleber

Ansehen und Aussehen – Kultur und Körper
Jörg Gogoll

Vater postmodern
Peter Möhring

Elternschaft als gender trouble
Herausforderungen an mütterliche und väterliche Identitätsentwürfe
Helga Krüger-Kirn

Zur Ambivalenz des Alterns in der Postmoderne
Meinolf Peters

»Si vis vitam, para mortem« (Freud)
Psychosoziale Entwicklung in der Postmoderne angesichts von Grenzsituationen des Lebens
Heike Schnoor

Autorinnen und Autoren