Frank-M. Staemmler

Der Schiefe Turm von Pisa - oder: Das unstimmige Konzept der »frühen Störung« (PDF-E-Book)

Psychoanalyse & Körper, Nr. 6 (2005), 5-43

Cover Der Schiefe Turm von Pisa - oder: Das unstimmige Konzept der »frühen Störung« (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

39 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Januar 2005

Bestell-Nr.: 27023

Zusammenfassung:
Das verbreitete Konzept der »frühen Störung« wird in diesem Artikel einer weit gehenden Kritik unterzogen. Der Autor zeigt auf, dass die zumeist implizierte Theorie im Konzept der »frühen Störung« in vieler Hinsicht in sich widersprüchlich ist und zweitens von der longitudinal orientierten Entwicklungsforschung sowie den Erkenntnissen anderer moderner Forschungsrichtungen überholt ist. Er plädiert dafür, die Vokabel »frühe Störung« aus dem psychotherapeutischen Wortschatz zu entfernen.

Schlüsselwörter:
Entwicklungspsychologie, Gestalttherapie, longitudinale Studien, Psychoanalyse, Psychopathologie, Säuglingsforschung, Salutogenese

Abstract:
In this paper the frequently used concept of »early childhood disturbance« is made subject to far reaching critique. The author points out that the theory implicit to the concept of early disturbance is (1) contradictory in many respects, (2) incompatible with the basic notions of Gestalt therapy, and (3)surpassed by longitudinal research as well as by the outcome of other recent investigations.As a result the author suggests to abandon the term »early disturbance«.

Keywords:
Developmental psychology, Gestalt therapy, infant research, longitudinal studies, psychoanalysis, psychopathology, salutogenesis