Angela Schmidt-Bernhardt

Lehrerinnen und Lehrer in der »Matrix« der gymnasialen Schulklasse. Eine gruppenanalytische Perspektive (PDF-E-Book)

psychosozial 115 (2009), 61-70

Cover Lehrerinnen und Lehrer in der »Matrix« der gymnasialen Schulklasse. Eine gruppenanalytische Perspektive (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

10 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im April 2009

Bestell-Nr.: 26147

Möglichkeiten eines gruppenanalytischen Zugangs zur gymnasialen Pädagogik werden erörtert. Einleitend werden Parallelen der gruppenanalytischen Perspektive zu R. Millers Beziehungspädagogik und P. Freires Befreiungspädagogik aufgezeigt. Im Anschluss daran wird der Netzwerkgedanke im Werk von S. H. Foulkes, dem Begründer der Gruppenanalyse, auf die Schulklasse bezogen. Das gruppenanalytische Matrixmodell wird auf die gymnasiale Schulklasse angewendet. Dabei wird deutlich gemacht, dass sowohl die in einer Klasse zusammengefassten Schüler als auch deren Lehrer als Teil der Matrix Schulklasse immer in Beziehung zueinander definiert sind und sich aus dieser Beziehung heraus Dynamiken entwickeln, zu deren Verständnis der gruppenanalytische Zugang einen Beitrag leisten kann. Zur Illustration werden Erfahrungen aus einer Supervisionsgruppe mit Lehrern in der Phase des Berufseinstiegs herangezogen.

Stichworte: Gruppendynamik, Verhalten im Klassenraum, Lehrer-Schüler-Interaktion, Psychoanalytische Theorie, Lehrer der Sekundarstufe, Schüler der Sekundarstufe

Keywords: Group Dynamics, Classroom Behavior, Teacher Student Interaction, Psychoanalytic Theory, High School Teachers, High School Students