Thilo Maria Naumann

Prävention in der Kindertageseinrichtung (PDF-E-Book)

psychosozial 111 (2008), 97-113

Cover Prävention in der Kindertageseinrichtung (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

17 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im April 2008

Bestell-Nr.: 26103

Ausgehend von der These, dass in Kindertageseinrichtungen mit der alltäglich bedürfnis- und beziehungsorientierten Begleitung von Selbstbildungsprozessen auch die Salutogenese der Kinder befördert werden kann, werden Möglichkeiten der Prävention in solchen Einrichtungen unter salutogenetischer Perspektive diskutiert. Zunächst werden Chancen und Gefahren der Prävention unter den gegenwärtigen gesellschaftlichen Verhältnissen dargelegt. Daraufhin folgt ein Plädoyer für einen psychoanalytisch orientierten Begriff kindlicher Bildung, der um die Bedeutung einer bedürfnisnahen psychischen Entwicklung für das lustvolle und angstfreie Erforschen der kindlichen Welt weiß, und der damit den Zusammenhang von Bildung und Salutogenese begründet. Im nächsten Schritt werden dann die salutogenetischen Potenziale Psychoanalytischer Pädagogik in der Kindertageseinrichtung expliziert. Weil sich aber eine psychoanalytische Haltung der pädagogischen Praxis nicht einfach hinzuaddieren lässt, sondern einer konzeptionellen Verankerung bedarf, soll schließlich die Anschlussfähigkeit von Psychoanalytischer Pädagogik und Situationsansatz nachgewiesen werden.

Stichworte: Kinderganztagsversorgung, Prävention, Pädagogische Theorien, Psychoanalytische Theorie, Psychische Gesundheit, Primäre Prävention, Entwicklung in der Kindheit

Keywords: Child Day Care, Prevention, Theories of Education, Psychoanalytic Theory, Mental Health, Primary Mental Health Prevention, Childhood Development