Uli Reiter

Form und Funktion des Krankhaften

Pathologie als Modalmedium

Cover Form und Funktion des Krankhaften

EUR 29,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Psyche und Gesellschaft

Verlag: Psychosozial-Verlag

235 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im März 2016

ISBN-13: 978-3-8379-2545-6, Bestell-Nr.: 2545

Wenn von Wirtschaftsdepression, von schizophrenen Organisationen oder von viralem Marketing die Rede ist, haben wir es mit einer Pathologisierung des Sozialen zu tun. Das Phänomen der Übertragung von Krankheitsbildern ist alt, wird aber erst beim Übergang von der Neuzeit zur funktional differenzierten Gesellschaft zunehmend auffällig. Es handelt sich um den Versuch, neuartige Abweichungen zu codieren, für deren Beschreibung und Erklärung noch keine Begriffe zur Verfügung stehen.

Uli Reiter geht in seinem Buch der Frage nach, ob diese Pathologisierung des Sozialen nur als Problem aufzufassen ist oder ob sie möglicherweise auch die Lösung für ein grundsätzliches soziales Problem darstellen könnte. Diese These entwickelt er mithilfe systemtheoretischer Konzepte und zeigt, welche alternativen Lösungsoptionen erschließbar sind.

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Dank
Vorwort

I. Einleitung

II. Pathologie: eine kurze Wortgeschichte

III. Irritation und Information, Normalität und Abweichung

IV. Historische Bedeutungen von Krankheit und Vorformen
der Pathologisierung sozialer Systeme
Stammes- und Stadtgesellschaften
Schichtgesellschaften
Funktionale Gesellschaft
Zusammenfassung

V. Metaphorik
Metaphorisierung
Sinnwidrigkeit und Negation
Mechanismus, Organismus, Organisation – und Krankheit

VI. Pathologisierung sozialer Systeme
Im Übermaß: abschätziges Messen
Projektion: Verkörperlichung und Psychisierung
Projektion: Zeit und Tod
Gestörtheit: Störung der Entstörung der Störung
Die Paradoxie der Pathologie
Wertung, Moralisierung und Diskriminierung

VII. Pathologie als Modalmedium
Kommunikationsmedien
Modalmedien
a) Zusätzliche Formgebung
b) Form/Element
c) Erschließung von Modalmedien
Pathologie – ein Modalmedium
a) Zusätzliche Formgebung
b) Formen/Elemente
c) Zwischencodierung
d) Erleben/Handeln

VIII. Funktion und Formen der Pathologie
Funktionsbestimmung Teil I
Funktionsbestimmung Teil II
Äquivalente und ähnliche Problemlösungen
Formen der Pathologie

IX. Pathologisierungen der Massenmedien
Massenmedien als Funktionssystem
Voraussetzbarkeit und Erneuerbarkeit
»Die öffentliche Meinung ist krank geworden«
Inflation und Deflation
Wie die Pest: Literatur warnt vor sich selbst
Statistische Depression
Viralität
a) Einleitung
b) Information und Kommunikation
c) Memetik
d) Bezugsprobleme der Viralität
e) Viralität als Modalmedium
f) Virales Marketing: die Brauchbarkeit der Viralität

X. Zu guter Letzt: Dezisitis

XI. Literatur

Rezensionen

[ einblenden ]

Systemmagazin

Rezension von Peter Bormann

»Uli Reiters Studie zur Pathologie als Modalmedium brilliert vor allem durch die gestellten Fragen, die sie experimentell durchspielt…« [mehr]