Susann Heenen-Wolff

Offene Fragen zur Psychoanalyse des Nationalsozialismus und seiner Nachwirkungen (PDF-E-Book)

psychosozial 38 (1989), 81-89

Cover Offene Fragen zur Psychoanalyse des Nationalsozialismus und seiner Nachwirkungen (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

9 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im Februar 1989

Bestell-Nr.: 25335

Die Bedeutung der Judenvernichtung und von Auschwitz für die Nachkriegsgeneration wird diskutiert. Die Wirkung dieser Ereignisse auf das Bewusstsein und das Unbewusste und die damit zusammenhängenden Verarbeitungsprobleme werden als schwerwiegender eingeschätzt, als es die bisherigen psychoanalytischen Arbeiten vermuten lassen. Zur Aufarbeitung dieser Defizite werden sozialpsychologische und politische Überlegungen mit einbezogen. Schwerpunkt der Ausführungen bildet die Diskussion von Identifikationsdefiziten und -verschiebungen sowie von spezifischen und unspezifischen Schuldgefühlen.

Stichworte: Holocaust, Faschismus, Schuldgefühl, Bewältigungsverhalten, Psychoanalytische Interpretation

Keywords: Holocaust, Fascism, Guilt, Coping Behavior, Psychoanalytic Interpretation