Friedemann Pfäfflin

»Mein Mord«. Zur Bewertung von Geständnissen bei der Prognosebegutachtung. Eine Kasuistik (PDF-E-Book)

Psychotherapie und Sozialwissenschaft 2010, 12(2), 79-93

Cover »Mein Mord«. Zur Bewertung von Geständnissen bei der Prognosebegutachtung. Eine Kasuistik (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

15 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im November 2010

Bestell-Nr.: 24060

Zusammenfassung:
Diskutiert werden Vorgeschichte und prognostische Begutachtung eines Mannes, der bereits seit dreizehn Jahren eine lebenslange Freiheitsstrafe verbüßte, zu der er wegen Mordes an einem Kind, wegen sexueller Handlungen an einem Kind und wegen schwerer Körperverletzung verurteilt worden war. Er hatte bereits viele Vorstrafen, u.a. für sexuellen Kindesmissbrauch. Die Begutachtung gestaltete sich schwierig, weil der Mann zum äußeren und inneren Tatgeschehen kaum Angaben machte, sich aber dennoch nach Angaben der Haftanstalt und des ihn behandelnden Psychologen gut entwickelte. Nach vorsichtig positiver Prognoseeinschätzung nahm die Geschichte im weiteren Verlauf eine unerwartete und überraschende Wende.

Stichworte:
Gefährlichkeitsprognose, Mord, sexueller Missbrauch von Kindern

Abstract:
The paper discusses the psychiatric risk assessment of a man having already served thirteen years in prison after having been sentenced to a life sentence for sexual abuse and murder of a girl. He had a long list of previous convictions including convictions for sexual child abuse. The interaction with him turned out to be difficult as he did not reveal details about his murderous act and how he had experienced it. According to reports from the prison and his psychologist, however, he made good progress in his personal development. After the psychiatric expert had submitted his fairly positive prognositic evaluation, the story took an unexpected and surprising turn.

Keywords:
Risk assessment, murder, sexual child abuse