Klaus Plab

Liegen oder Sitzen?

Plädoyer für einen psychoanalytischen Paradigmenwechsel

Cover Liegen oder Sitzen?

Reinlesen mit libreka!

EUR 16,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Bibliothek der Psychoanalyse

Verlag: Psychosozial-Verlag

144 Seiten, Broschur, 125 x 205 mm

Erschienen im Juli 2014

ISBN-13: 978-3-8379-2398-8, Bestell-Nr.: 2398

Die Couch ist das Symbol der Psychoanalyse – die Behandlung findet traditionell im Liegen statt. Neuere Forschungen zum Mentalisieren und zur psychotherapeutischen Beziehung weisen hingegen darauf hin, dass eine psychoanalytische Therapie vitaler, dynamischer und effektiver ist, wenn die Beteiligten einander gegenübersitzen. Auch die erforderlichen regressiven Bewegungen des Unbewussten sind im Sitzen möglich.

Das Buch argumentiert unter Berücksichtigung des aktuellen Forschungsstandes für einen psychoanalytischen Paradigmenwechsel hin zur Behandlung im Sitzen mit einer starken Fokussierung auf die therapeutische Beziehung.


Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Inhalt

Ein Blick vorweg
Ein Vorwort zur Thematik

Einblick
Sitzen, Liegen und die Bedeutung für Kommunikation und Beziehung

Rückblick
Die bekannte Sichtweise, bekannte Überlegungen

Wacher Blick
Zur Wirkung analytischer Arbeit und Beziehung im sitzenden Setting – neuere Ergebnisse

Seitenblick
Die Wirkung der Psychoanalyse

Der besondere Blick
Die psychoanalytische Beziehung

Aus dem Blick
Die Bedeutung des Liegens in der Psychoanalyse

Im Blick
Was ist anders, was besser?

Der hilfreiche Blick
Spezifische Haltung und Intervention im sitzenden Setting

Ein Blick voraus

Literatur