Spiridon-Georgios Soulis, Lucia Kessler-Kakoulidis

Eine Erziehung für JEDEN in einer Klasse für ALLE. Ein Beitrag aus Griechenland (PDF-E-Book)

Behindertenpädagogik 2011, 50(1), 36-48

Cover Eine Erziehung für JEDEN in einer Klasse für ALLE. Ein Beitrag aus Griechenland (PDF-E-Book)

EUR 5,99

Sofort-Download

Dies ist ein PDF-E-Book. Sie erhalten kein gedrucktes Buch, sondern einen Link, unter dem Sie den Titel als E-Book herunterladen können. Unsere E-Books sind mit einem personalisierten Wasserzeichen versehen, jedoch frei von weiteren technischen Schutzmaßnahmen (»DRM«). Erfahren Sie hier mehr zu den Datei-Formaten und kompatibler Soft- und Hardware.

Verlag: Psychosozial-Verlag

13 Seiten, PDF-E-Book

Erschienen im März 2011

Bestell-Nr.: 23175

Die gemeinsame Erziehung von Schülern mit und ohne Behinderungen in einer einheitlichen Klasse bedeutet eine besonders interessante Herausforderung für die moderne pädagogische Gemeinschaft. Damit jedoch die Inklusion in den Schulen erfolgreich angewandt werden kann, bedarf es entsprechender politischer Entscheidungen und konkreter Maßnahmen die diesen Vorgang unterstützen. Der »differenzierte Unterricht« zählt zu den Praktiken, die auf der Philosophie der Inklusion basieren und die sich auf die Anerkennung der persönlichen Unterschiede jedes Schülers und die Nutzbarmachung seiner Möglichkeiten im Rahmen der einheitlichen Schulklasse bezieht. Um diese Form des Unterrichts verwirklichen zu können, müssen jedoch zuerst folgende Fragen beantwortet werden: Welche Vor-aussetzungen müssen gegeben sein um allen Schülern gleichberechtigte Lernerfahrungen zu ermöglichen und welche Strategien können die Lehrkräfte anwenden, damit der Unterricht für alle erfolgreich ist? Auf diese Fragen versucht der folgende Artikel eine Antwort zu geben.